Auch im Pastoralverbund Erwitte wurden am zweiten Wochenende im Jahr verschieden Aktionen gestartet, so dass jeder an eine Segensplakette kommen konnte und auch die verschiedensten Projekte durch Spenden unterstützt werden konnten. Während in Bad Westernkotten die Partnergemeinde in Rushooka/Uganda unterstützt werden soll, werden die Spenden im übrigen Pastoralverbund für die zentralen Sternsingerprojekte verwendet.

In der Kernstadt Erwitte wurden sowohl am Menke-Center als auch am Einkaufszentrum Wemberweg ein Stand aufgebaut, an dem die Segensplakette abgeholt und auch gespendet werden konnte. Die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Laurentius wie auch der Dörfer Völlinghausen, Stirpe, und Eikeloh sind stolz, dass trotz der schwierigen Organisation in Corona-Zeiten 4053,48 Euro zusammenkamen. Das Geld ist für benachteiligte Kinder in der Ukraine und in aller Welt bestimmt.

Auch in Bad Westernkotten wurden verschiedene Spendenorte eingerichtet: so zum Beispiel am Rewe-Markt sowie bei den Bäckereien Rüsing und Birkholz. Das Ergebnis beläuft sich auf 5535,53 Euro zur Unterstützung der Partnergemeinde in Rushooka (Uganda).

Im Kirchspiel Horn wurden die Segensplaketten kontaktlos an die Haushalte verteilt. Die Sternsinger in Berenbrock haben an der dortigen Kapelle regelmäßig das plattdeutsche Sternsingerlied vorgetragen. Die Spendensumme lag bei 1941,51 Euro.

Die Verantwortlichen bedanken sich bei allen Helfern und Spendern.