Ausfall der MISEREOR-Kollekte: Aufruf zu Solidarität mit den Menschen in den Ländern des Südens

Erstmals in über 60 Jahren konnte die MISEREOR-Kollekte am Misereor-Sonntag nicht durchgeführt werden, weil wegen der Corona-Krise derzeit keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert werden. Der zu erwartende Rückgang an Spendengeldern trifft vor allem Menschen in den Ländern des Südens, die besonders fatal von der Corona-Epidemie bedroht sind. „Sie sind gerade jetzt auf die Unterstützung durch MISEREOR angewiesen“, sagt Ulrich Klauke, Referent für Weltmission, Entwicklung, Frieden im Erzbistum Paderborn. In der Corona-Krise sei es umso wichtiger, die MISEREOR-Fastenaktion auf anderem Wege als durch die gewohnte Kollekte zu unterstützen.

Sie können Ihre Spende auf das Konto der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius IBAN DE06 4165 0001 0240 0028 65 bei der Stadtsparkasse Lippstadt überweisen. Spendenquittungen werden auf Wunsch vom Pfarrbüro Erwitte ausgestellt.

Firmungen_2020_Plakat_Leinen_Los