Aktuelle Konzertübersicht 2018 / 2019

In unserer kleinen Broschüre haben wir alle Konzerttermine für die nächste Spielzeit aufgelistet. Klicken Sie einfach auf das Bild oder den Link unten und schauen Sie sich die Konzerte an.

save_alt Download

3. Internationaler Erwitter Orgelherbst

 

Zum dritten Mal findet im Oktober der Internationale Erwitter Orgelherbst in der St. Laurentius- Pfarrkirche statt.

Dem Dekanatskirchenmusiker Ralf Borghoff ist es wieder gelungen, Organistenpersönlichkeiten aus Polen, Italien und Russland für die herausragenden Konzerte auf der Aubertin-Orgel im Oktober zu gewinnen.

Den Startschuss gibt am 06. Oktober um 16:30 Uhr Dr. Michal Markuszewski aus Warschau (PL)

Dr. Michał Markuszewski ist Absolvent der Warschauer Frédéric-Chopin-Musikakademie in der Orgelklasse von Prof. Joachim Grubich (Diplom mit Auszeichnung 2004) und der Klavierklasse von Prof. Kazimierz Gierżod (2005).

2007 absolvierte er das Studium an der Universität der Künste (Hauptfach Orgelimprovisation) in der Klasse von Prof. Wolfgang Seifen. 2008 schloss das Aufbaustudium in der Meisterklasse von Prof. Christoph Bossert an der Hochschule für Musik in Würzburg ab.

Den Doktor-Titel im Bereich Musik (Fachgebiet Instrumentalistik), der ihm vom Klavier, Cembalo und Orgel-Fachbereichsrat der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität in Warschau verliehen wurde, erwarb er 2013.

Zu seinem beachtlichen Erfolgen zählen: der 2. Preis beim Wettbewerb polnischen Orgelmusik des 20. Jahrhunderts (Legnica/Liegnitz 1998), der 1. Preis beim internationalen Wettbewerb der Orgelmusik in Rumia (2000), die Auszeichnung für die beste Interpretation der Musik von J. S. Bach, Auszeichnung des Präsidenten der Stadt Danzig, der 3. Preis beim internationalen Orgel-Wettbewerb in Zürich-Wiedikon (2007).

Im Jahre 2007 war er Stipendiat des polnischen Ministeriums für Kultur und Nationales Erbe.

Markuszewski gab über 500 Konzerte bei zahlreichen internationalen Musikfestivals in Europa und in über 250 deutschen Städten. Er konzertierte auch in den USA (St.Thomas Kirche in New York, Washington National Cathedral).

Seine Kenntnisse perfektionierte er weiterhin durch Meisterkurse unter anderem bei Meistern Guy Bovet, Jean Guillou, Bernhard Haas, Naji Hakim, Olivier Latry. Er arbeitete mit hervorragenden Solisten, mit dem polnischen Kammerchor „Schola Cantorum Gedanensis“ und Chor „Camerata Varsovia“ mit Orchester Camerata Janáček, Orchester „Collegium Instrumentale Bochum“, Orchester „Jeunesses Musicales“ und „Płocka Orkiestra Symfoniczna“.

Er ist auf mehreren CD-Einspielungen präsent. Außerdem wirkte er bei Tonträgerproduktionen für Rundfunk und Fernsehen.

Seit 2012 unterrichtet er Orgel, Orgelimprovisation und liturgisches Orgelspiel an der Frédéric-Chopin-Musikuniversität in Warschau und seit 2018 auch an der Hochschule für Musik in Bromberg.

In 2018 erhielt er vom polnischen Kulturministerium eine Auszeichnung für besondere Verdienste um polnische Kultur.

 

Weitere Konzerte sind am Sonntag, dem 13. Oktober um 16:30 Uhr mit dem Mailänder Konzertorganisten Paolo Oreni und am Sonntag, 20. Oktober um 16:30 Uhr, dem Weihetag der Orgel, mit Prof. Dr. Rubin Abdullin, Rektor des State Conservatory of Music, Kazan (RUS).

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Um eine großzügige Spende in Form einer Kollekte wird gebeten.