Erfassung von Daten beim Gottesdienstbesuch

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW müssen ab Samstag, 30. Mai 2020, alle Mitfeiernden sämtlicher stattfindenden Gottesdienste an den Sonn- und Werktagen namentlich erfasst werden, um bei einer Ansteckung eine Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten.

Ein Formular zur Erfassung der Daten kann hier heruntergeladen und vorbereitet werden.