Corona-Schutzverordnung: Regeln ab dem 20. August

Nach Beschluss der Landesregierung NRW gibt es eine neue Corona-Schutzverordnung, die vom 20. August an bis zum 17. September Gültigkeit besitzt.

Für Gottesdienste gelten folgende Regeln:

  • Eine Erfassung der Kontaktdaten ist nicht mehr notwendig.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten (Ausnahme: gemeinsame Hausstände)
  • Grundsätzlich wird allen Teilnehmenden empfohlen, eine medizinische Maske bzw. eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Gemeindegesang ist nur mit einer der vorgenannten Masken ist erlaubt.