Verwurzelt im Gebet den Menschen zugewandt

Erzbischof Hans-Josef Becker spendete am Samstag drei Männern aus dem Erzbistum Paderborn durch Handauflegung und Gebet im Paderborner Dom die Diakonenweihe. Als Ständige Diakone werden Jürgen Franke aus Benhausen, Dr. Gerhard Kilz aus Paderborn und Carsten Spiegel aus Erwitte mit der Seelsorge im Pastoralverbund oder Pastoralen Raum ihrer Heimatgemeinde beauftragt. „Die Verwurzelung im Gebet und die Zuwendung zu den Menschen sind für jeden, der in den kirchlichen Dienst tritt, aneinander gekoppelt. Sie bedingen einander und sind zwei Seiten ein- und derselben Medaille“, sagte Erzbischof Becker in seiner Predigt.

Link zum Beitrag auf der Webseite des Erzbistum Paderborn

Firmungen_2020_Plakat_Leinen_Los

Erzbischof Hans-Josef Becker überreichte den zuvor geweihten Diakonen das Evangelienbuch als Zeichen, das Evangelium Jesu Christi zu verkünden und zu leben. Hier empfängt Diakon Carsten Spiegel das Evangelienbuch. Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn